"Gebersheimer Adventskalender"

Wir machen uns auch dieses Jahr wieder gemeinsam auf den Weg und entdecken jeden Tag Neues, Besinnliches, Frohes und Munteres in und an verschiedenen Häusern in Gebersheim!

Macht euch mit uns auf den Weg! Wir treffen uns meistens um 17:45 Uhr am Dorfbrunnen.

Ein paar Ausnahmen sind folgende Termine:

Wir beginnen am 1.12. um 17 Uhr beim Adventsmärktle direkt beim Stand des Frauenfrühstücks. Dort wird das erste Adventstürchen geöffnet.

Am Sonntag, 9.12. 17 Uhr Treffpunkt an der Gäublickhalle. Wir gehen gemeinsam zum Adventsfeuer zum Höfinger Waldeck.

Am Sonntag, 16.12. 16 Uhr Treffpunkt in der Auferstehungskirche zum Krippenspiel.

Am Sonntag, 23.12. ist GAP-Gottesdienst. Uhrzeit und Ort wird noch bekanntgegeben.

An den anderen Tagen ist der Treffpunkt jeweils um 17.45 Uhr am Dorfbrunnen.

 

Für die Kirchengemeinden der ACK (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Baden-Württemberg)

 

Ökumenisches Hausgebet im Advent

Am Montag, 10.12.2018 um 19.30 Uhr werden wieder die Glocken läuten zum ökum. Hausgebet im Advent.

Für die Gestaltung des Hausgebets gibt es ein Faltblatt. Dort findet sich eine Gebetsliturgie mit Gebeten, Bibeltexten und Liedern sowie eine Bildbetrachtung zum Titelbild „Lebenslicht“.

Das Faltblatt liegt im Gottesdienst am 9.12. in der Auferstehungskirche zum Mitnehmen auf dem Schriftentisch bereit.

Sie bekommen das Faltblatt auch im Pfarrbüro zu den üblichen Sprechzeiten.

Das ökumenische Hausgebet soll eine Gelegenheit bieten, dass Hausgemeinschaften, Nachbarn oder Freunde zu einer kleinen Feier zusammenkommen können.

Sprechen Sie Ihre Nachbarn und Freunde doch einfach darauf an.

Krippenspiel: Engelweihnacht

Bunte Krippe

16 Uhr in der Auferstehungskirche: Mit dem Krippenspiel öffnen wir das 16. Adventstürchen.

Sa., 15.12.: Spurensucher

15 Uhr: Weihnachtsfeier der Spurensucher: Der ökum. Treff für alle 5-12-Jährigen, mit Bubenjungschar, im ev. Jugendheim

Kirchliche Nachrichten für Gebersheim und Höfingen Nov 2018 zum Download

 

Waldweihnacht

Wir sind eine "MitMachGemeinde"

Es gibt vielseitige "Aufgaben" in unserer Gemeinde und wir freuen uns sehr über jede und jeden, der/die bereit ist, uns zu unterstützen. Ob in der Jugendarbeit, beim Besuchsdienst, bei Festen und Veranstaltungen, im Orga-Team, Technik, Deko,.... Ein kurzer Hinweis reicht aus, dann kommen wir einfach mal in's Gespräch... Kontakt: Pfarrer Marcus Girrbach oder über jeden Mitarbeiter.

INITIATIVE "MahlZeit" 2018

Lass Dich einfach einladen ...

 
Jahreslosung 2018

Jahreslosung 2018

 

 

EJW 99seconds

 

history AKTUELLE TERMINE

 

MELDUNGEN LANDESKIRCHE

  • Ökumenisches Hausgebet im Advent

    „Lebenslicht“ lautet das Thema des diesjährigen Ökumenischen Hausgebets im Advent, zu dem die christlichen Kirchen in Baden-Württemberg heute, 10. Dezember, einladen. Um 19:30 Uhr sollen die Glocken zur Andacht läuten.

    Mehr

  • Vom Dorfpfarrer zum Professor

    Karl Barth kann mit der von ihm begründeten Dialektischen Theologie und seinem 13-bändigen Hauptwerk „Die kirchliche Dogmatik“ als der wichtigste evangelische Theologe des 20. Jahrhunderts gelten. Am 10. Dezember 2018 jährt sich sein Todestag zum 50. Mal.

    Mehr

  • O Heiland, reiß die Himmel auf

    Was ist Ihr liebstes Adventslied? Und warum? Diese Fragen haben wir den vier Prälaten der württembergischen Landeskirche gestellt. Für Gabriele Wulz aus Ulm spendet das Lied „O Heiland, reiß die Himmel auf“ Hoffnung und Trost nicht nur in der Adventszeit.

    Mehr

  • „Ein Sprecher der Bekennenden Kirche“

    Er war Kirchenpräsident und Landesbischof in Württemberg, Unterzeichner des Stuttgarter Schuldbekenntnisses und Mitbegründer und erster Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland. Am 7. Dezember vor 150 Jahren ist Theophil Wurm geboren.

    Mehr

  • Die Bibel originell präsentieren

    Die Evangelische Landeskirche in Württemberg schreibt den Bibelpreis des Landesbischofs aus. Alle zwei Jahre werden damit Personen oder Gruppen ausgezeichnet, die auf besondere und originelle Weise die Bibel und ihre Botschaft zu den Menschen bringen.

    Mehr